Zirkus California

In der Woche vom 21.4.-25.4.2008 war der Circus California zu Gast in der GS Mühlenweg. Wie schon vor vier Jahren gab es am Montag eine Vorstellung für die gesamte Schule. Im Anschluss daran konnten sich die Kinder an den Angeboten für die Woche orientieren und sich für eine Übung entscheiden.

Ab Dienstag probten dann 390 Kinder der Grundschule Mühlenweg mit vier Klassen der Heinrich-Ernst-Stoetzner Schule 3 Tage lang bei schönem Wetter den ganzen Vormittag.

Freitag waren die Generalproben, bei denen die Kinder lernten, sich in der Manege zu präsentieren. Neben Jonglage und Diabolo gab es Pyramidenbauen und Seiltanz.

Am Trapez waren die Kinder gefordert, mit Tellern und Tüchern wurde gearbeitet und für viel Gelächter sorgten die Clowns.

Auch Ziegen konnten in Übungen eingebaut werden und der Umgang mit Schlangen war für einige Kinder besonders aufregend.

„Es macht Spaß, aber es ist unheimlich anstrengend“, so die Reaktion einiger junger Zirkusartisten.

Neben den sportlichen Übungen war vor allem das Umgehen miteinander wichtig. Die Kinder halfen sich gegenseitig und neue Bekanntschaften der Kinder untereinander entstanden.

Höhepunkte der Woche aber waren die Zirkusaufführungen am Freitag und Samstag.

Nun konnten die Kinder, die schon Tage vorher Lampenfieber hatten, endlich ihre Kunststücke den Eltern, Freunden und Verwandten vorführen.

Doch nicht nur die Kinder führten ihre Übungen vor, sondern die Zirkusartisten zeigten auch Ausschnitte aus ihrem Programm.

„Das war eine tolle Woche, so was können wir noch mal machen“, war die Meinung vieler Kinder. Vielleicht gibt es ja in vier Jahren wieder eine Zirkus-Projektwoche.

.